Philipp Dreesen

Ich bin Professor für Digitale Linguistik und Diskursanalyse am Departement Angewandte Linguistik der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW).
Meine Forschungsschwerpunkte liegen in der Verbindung von Sprachgebrauch in Diskursen, Digitalisierung und Gesellschaft, insbesondere Diskurslinguistik, Sprachkritik, Sprache und Politik sowie Recht. Zudem bin ich Co-Leiter des ZHAW Digital Discourse Lab und Sprecher des network comparative discourse studies.

Aktuelles

Während des Wintersemester 2023/24 habe ich eine Gastprofessur an der Universität Ferrara.

Wir haben zwei neue Projekte 2024: Das vom SNF geförderte Projekt Monitoring Vaccination Discourse (2024-2026) und das von swissuniversities und ZHAW geförderte Projekt Strengthening ORD competences in the Applied Sciences: Open Educational Resources for Swiss-AL.

  • Schwägerl, Christian/Stücheli-Herlach, Peter/Dreesen, Philipp/Krasselt, Julia (2024): Dealing with risk in stakeholder dialog: identification of risk indicators in a public service media organization’s conversation and discourse with citizens. In: Journal of Communication Management (JCOM). DOI: 10.1108/JCOM-01-2023-0002 (open access).
  • Stücheli-Herlach, Peter/Philipp Dreesen/Julia Krasselt (2023): Öffentliche Diskurse modellieren und simulieren. In: Zeitschrift für Diskursforschung 2, S. 245–56. DOI: https://doi.org/10.3262/ZFD2202245.
  • Dreesen, Philipp/Krasselt, Julia (2023): Swiss-AL: Plattform für Sprachdaten zur Analyse öffentlicher Kommunikation in der Schweiz. In: Publizistik 68, S. 291–303. DOI: 10.1007/s11616-023-00785-9 (open access).
  • Krasselt, Julia/Dreesen, Philipp/Fluor, Matthias/Rothenhäusler, Klaus (2023): Swiss-AL. Korpus und Workbench für mehrsprachige digitale Diskurse. In: Kupietz, Marc/Schmidt, Thomas (Hrsg.): Neue Entwicklungen in der Korpuslandschaft der Germanistik: Beiträge zur IDS-Methodenmesse 2022. Tübingen: Narr Francke Attempto. (= Korpuslinguistik und Interdisziplinäre Perspektiven auf Sprache – Corpus linguistics and Interdisciplinary perspectives on Language (CLIP) 11), S. 127–142.
  • Dreesen, Philipp/Krasselt, Julia/Runte, Maren/Stücheli-Herlach, Peter (2023): Operationalisierung der diskurslinguistischen Kategorie ,Akteur‘. Triangulation und Reflexion eines drängenden Desiderats der angewandten Forschung. In: Matthias Meiler/Martin Siefkes (Hrsg.): Linguistische Methodenreflexion im Aufbruch. Beiträge zu einer aktuellen Diskussion im Schnittpunkt von Ethnographie und Digital Humanities, Multimodalität und Mixed Methods. Berlin, Boston: De Gruyter (= Linguistik – Impulse & Tendenzen 107), S. 263–294. DOI: 10.1515/9783111043616-010 (open access).
  • Dreesen, Philipp/Krasselt, Julia (2023): Respondenz. In: Meiler, Matthias/Siefkes, Martin (Hrsg.): Linguistische Methodenreflexion im Aufbruch. Beiträge zur aktuellen Diskussion im Schnittpunkt von Ethnographie und Digital Humanities, Multimodalität und Mixed Methods. Berlin, Boston: De Gruyter (= Linguistik – Impulse & Tendenzen 107), S. 310–312. DOI: 10.1515/9783111043616-014 (open access).
  • Juvalta, Sibylle/Speranza, Camilla/Robin, Dominik/El Maohub, Yassmeen/Krasselt, Julia/Dreesen, Philipp/Dratva, Julia/Suggs, L. Suzanne (2023): Young people’s media use and adherence to preventive measures in the „infodemic“: Is it masked by political ideology? In: Social Science & Medicine 317. 115596. DOI: 10.1016/j.socscimed.2022.115596.

Laufende Projekte

Projekt
Swiss-AL: Linguistic Open Research Data Practices for Applied Sciences
01/2023–12/2024
ZHAW, swissuniversities


Projekt
Feldstudie: Digitale Diskursanalysen in der Schweiz
01/2022–09/2024
ZHAW, SAGW

Kontakte, Profile und Kommunikation