Philipp Dreesen

Ich bin Professor für Digital Linguistics und Diskursanalyse am Departement Angewandte Linguistik der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW).
Nach Forschung und Lehre in der Germanistischen Sprachwissenschaft der Universität Greifswald und der Deutschen Sprachwissenschaft/Interdisziplinären Linguistik der Universität Bremen bin ich seit 2017 in Winterthur.
Meine Forschungsschwerpunkte liegen in der Verbindung von (digitalem) Sprachgebrauch und Gesellschaft, insbesondere Diskurslinguistik, Sprachkritik, Sprache und Politik sowie Recht.


Aktuelles

14. Juli 2021 Patterns of Language Use Reveal Digital Actor Groups. On Combining Topic Modeling and Social Network Analysis. Vortrag (gemeinsam mit Julia Krasselt), Corpus Linguistics (CL), Limerick, 13. – 16. Juli 2021.

2. Juli 2021 Discoursive Dynamics of Responsibility during the COVID-19 Pandemic. Vortrag (gemeinsam mit Julia Krasselt) auf der Online-Tagung 17th International Pragmatics Conference, Winterthur, 27. Juni – 2. Juli 2021. ⭳ Presentation (PDF).

Dreesen, Philipp/Krasselt, Julia/Stücheli-Herlach, Peter (2021): Diskursgemeinschaften in der digitalen Transformation. Begriffsbestimmungen, Zugänge und Ziele. In: Lublin Studies in Modern Languages and Literature 45 (2), S. 13–25. DOI: 10.17951/lsmll.2021.45.1.13-25. ⭳ Beitrag (PDF).

Dreesen, Philipp/Hoffmann, Lars (2021): Comment on the practice of ‚legalistic post-production‘ in Union law. Linguistic ideological reflection on the origin of the word and its interpretation in multilingualism. In: Ancilla Iuris (anci.ch). Special Issue: Law and Language, S. 69–86. DOI: 10.26031/2021.069. ⭳ Article (PDF).


Kontakt